Gastbeitrag – Kompressionstherapie (Teil III)

Hallo liebe Leser, liebe Kollegen, liebe Schüler,

habt ihr letzte Woche fleißig geübt? #ÜbungmachtdenMeister. Heute geht es weiter mit dem Hintergrundwissen.
Was passiert dort überhaupt in den Beinen?
Nun erfahrt ihr heute mehr über das #Venensystem und #Ödeme. Gar nicht so kompliziert. 

Ihr müsst euch vorstellen, dass die Beinvenen für den Rückfluss des Blutes zum #Herzen sorgen. In den Venen befinden sich Venenklappen, die dafür sorgen, dass das Blut nur in eine Richtung fließen kann. Wenn wir uns wenig bewegen oder viel sitzen, belastet das unser #Venensystem. Warum? Weil die Muskelvenenpumpe in den Waden durch Kontraktion der Muskeln den Abtransport des Blutes zum #Herzen unterstützt. Bei wenig Bewegung oder viel sitzen arbeiten diese Muskeln nicht und können nicht unterstützend wirken. Die Folge ist, dass sich die Beinvenen ausdehnen und sich die Venenklappen nicht mehr korrekt verschließen. Und was passiert dann? Richtig, die Beine schwellen an, welches oft sichtbar durch einschneidende Socken ist. Wird das nicht frühzeitig behandelt, können sich Krampfadern oder im schlimmsten Fall „offene Beine“ entwickeln – in der Fachsprache nennen wir das Ulcus cruris.

Bei dem Foto handelt es sich um eine eigene Darstellung zur Verdeutlichung der Muskelvenenpumpe. Auf dem oberen Bild sieht man den Muskel am Gefäß anliegen. Bei dem unteren Bild wird sofort sichtbar, dass der Muskel das Gefäß zusammendrückt und somit den Blutstrom proximal fördert. Dies wird durch einfache Thromboseprophylaxe erreicht.

Eine Schwellung wird #Ödem genannt. Bei diesem Ödem sammelt sich Flüssigkeit im umliegenden Gewebe an. Und wie kommt es nun dazu? Das liegt an dem steigenden #Druck in den kleinen #Blutgefäßen. Dadurch kann Flüssigkeit in das umliegende Gewebe gepresst werden. Und da die Schwerkraft alles nach unten zieht, entstehen die #Ödeme typischerweise an den unteren Extremitäten. Wie erkennt ihr ein #Ödem? Oftmals kann die Schwellung weggedrückt werden. Soll heißen, dass der Fingerabdruck zu sehen ist. Soviel zum #Venensystem und den #Ödemen.

Nächste Woche geht es dann weiter mit der Frage: „Welche Funktion hat die #Kompressionstherapie?“ 

Ihr solltet euch jetzt vorstellen können, wie das #Venensystem in etwa funktioniert und wie ein #Ödem entsteht. Beobachtet es in der #Praxis und macht eure #Erfahrungen. 

Wir verabschieden uns bis nächste Woche, 

Maike und Insa